FAQ

Über Cardea-Meta-Finance:

Wofür steht Cardea als Firmen-Bezeichnung?

Cardea ist die römische Göttin der Schwellen, Türklinken und Türscharniere. Laut Ovid ist es ihre Macht, zu öffnen, was geschlossen ist; zu schliessen, was geöffnet ist. Nutzen Sie sie, um zu den besten Anbietern von Beratungs-, Bank- und Vermögensverwaltungsdienstleistungen zu gelangen.

Was bedeutet eigentlich „Meta“ im Zusammenhang mit den Cardea-Dienstleistungen?

Der Duden beschreibt, dass Meta in Verbindung mit Substantiven etwas ausdrückt, dass sich auf einer höheren Stufe oder Ebene befindet bzw. darüber eingeordnet ist und daraus eine übergeordnete Sichtweise entsteht. Als Cardea verstehen wir ergänzend hierzu die Transparenz und unseren Matchingprozess, der zu einer passgenauen Beratung/Vermittlung führt.

Geschäftsmodell/Unabhängigkeitsgarantie:

Wie finanziert sich Cardea wenn die Dienstleistung für mich als Anleger/Investor kostenlos ist?

Die Kontaktherstellung zu passgenauen, qualitätsgeprüften Anbietern auf Basis von kundenindividuellen Anforderungen ist deshalb kostenlos, weil die Banken/Vermögensverwalter sich über diese Kontaktaufnahme von Interessenten/Kunden eigene Akquisitions- und Werbe-/ Marketingkosten ersparen.  Hierfür zahlen sie ein Honorar an Cardea. Höhe und Berechnung des Honorars ist unabhängig davon, zu welchen Konditionen der Kunde mit der von ihm ausgewählten Finanzdienstleister die Dienstleistungen kontrahiert.  Insofern hat Cardea keine Anreize und auch keine finanziellen Vorteile/ Nachteile, wenn sich der Kunde für den teuersten oder günstigsten Anbieter entscheidet.  Wichtig ist uns, dass Sie mit uns einen Finanzpartner finden, der Ihre Bedürfnisse und Anforderungen dauerhaft erfüllt.

Wie funktioniert die Unabhängigkeitsgarantie?

Die Unabhängigkeitsgarantie ist ein Versprechen seitens der Cardea, dass sie ausschliesslich auf Basis der individuellen Anforderungen der Kunden die Banken/Vermögensverwalter zu Auswahl vorschlägt, die am besten die individuellen Kundenbedarfe erfüllen.  Cardea erhält von den Banken/ Vermögensverwaltern weder Registrierungs- oder Mitgliedsbeiträge, erlaubt keine bezahlte Werbung auf ihren Internetseiten noch hat Cardea direkt oder indirekt Banken und/oder Vermögensverwalter als Gesellschafter und ist für keinen Anbieter exklusiv, vertrieblich oder werbend aktiv. Eine Honorierung erfolgt durch die Anbieter, für die sich der Kunde aufgrund der Cardea-Evaluation und Empfehlung entscheidet. Es werden keine Kontakt und/oder Adressen-Vermittlungsprovisionen (pay per click o.ä)  gezahlt. Siehe auch Datenschutz-Erklärung.

Was heisst unverbindlich und kostenlos im Kontext der Cardea Leistungen?

Die Suche, Evaluation und das Matching von passgenauen Banken/Vermögensverwaltern auf Basis der individuellen Kundenanforderungen ist für  Cardea-Kunden transparent und kostenlos. Der Kunde kann den Suchauftrag jederzeit beenden und kann jederzeit frei entscheiden ob und mit welchen Banken/Vermögensverwaltern er Kontakt aufnehmen bzw. kostenlos Beratungsgespräche führen möchte. Ebenso ist er nicht verpflichtet in irgendeiner Form eine Geschäftsverbindung mit den vorgeschlagenen Banken/Vermögensverwaltern einzugehen. Nur bei Aufnahme einer Geschäftsverbindung sind alle beteiligten Parteien verpflichtet Cardea zu informieren. Damit wird eine Qualitätssicherung und korrekte Abrechnung der Cardea-Dienstleistungen gegenüber den Finanzpartner sichergestellt.

Die Cardea-Dienstleistungen Gebühren- und Performance Check sowie die individuelle Ausschreibung eines Mandats werden je nach Aufwand abgerechnet. Dies erfolgt stets auf Basis einer Kostenschätzung bzw. eines Angebotes im Vorfeld der Leistungserbringung.

Vertraulichkeit/Datenschutz/Anonymität:

Erfährt die Bank/Vermögensverwalter bei der Auswahl meine Daten/Namen?

Nein, die Banken/Vermögensverwaltern erfahren erst den Namen und die individuellen Anforderungen sofern der Kunde auf Basis der Cardea-Auswahlliste/Matching-short-list eine oder mehrere Anbieter auswählt  und mit dem vom Kunden ausgewählten Berater/in der Bank einen ersten Termin vereinbaren möchte. Vorher ist alles vollständig anonym und es erfolgt keine Datenweitergabe. Ihre Daten sind bei uns sicher und in besten Händen. Siehe Datenschutzerklärung.

Wie erfolgt die Qualitätssicherung?

Seit fast 20 Jahren ist es  Cardea branchenübergreifend gelungen bei allen Auswahl- und Matchingverfahren höchste Qualitätsstandards zu definieren und zu erfüllen. Dabei erfolgt die Qualitätssicherung mit Hilfe der fortlaufend aktualisierten Cardea-Datenbanken.

Diese setzen sich aus öffentlich zugänglich und vertraulichen Informationen von Banken/Vermögensverwaltern, der fortlaufenden Kundenbefragungen, Social-Media-Auswertungen, Auswertungen aus unabhängigen eigenen und fremden Beauty-Contest, Awards sowie aus Ergebnissen von  individuellen Anfragen/Mandatsausschreibungen zusammen.  Bewertungsfaktoren auf Basis eines intelligenten Algorithmus sowie individuelle Qualitätssicherung durch langjährige Fachexperten, sichern beste Evaluations- und Matching-Ergebnisse.

Wie wird die Annoymität/Vertraulichkeit beim Cardea-Gebühren-/Performance-Check sichergestellt?

Für die Durchführung eines Gebühren- und/oder Performance-Checks sind keine persönlichen Daten erforderlich, insofern können Sie uns die Unterlagen ohne Namen/Kontonummer übersenden. Selbstverständlich werden diese Unterlagen nicht an Dritte weitergegeben und nach erfolgter Analyse vernichtet.

Dienstleistungen:

Ich bin aktuell zufrieden mit meiner Bank/Vermögensverwalter – möchte aber dennoch wissen ob es bessere/günstigere/sichere Alternativen gibt. Welche Möglichkeiten bietet Cardea?

Vielen der Cardea-Kunden fehlen aussagekräftige Informationen/Fakten zur gesamthaften Beurteilung der aktuellen Beziehung zur (m) Bank/Vermögensverwalter hinsichtlich Preise, Performance, Service und Beraterqualität. Unsere Kunden können direkt auf Basis Ihrer individuellen Anforderungen eine alternative Bank/Vermögensverwalter-Anfrage/Auswahl starten und eine Kontaktaufnahme/unverbindliches Beratungsgespräch durch Cardea vereinbaren lassen. Dies ist kostenlos und unverbindlich. Der Kunde kann aber auch mittels eines vorgeschalteten Performance- und/oder Gebührenchecks professionell prüfen lassen, wie sein aktueller Finanzpartner bzgl. Performanceleistungen oder bzgl. der Konditionen im Vergleich mit der Konkurrenz abschneidet. Unser Kunde erhält dazu von uns einen individuellen Analyse-Report.

Kann mich Cardea auch hinsichtlich der Anlage beraten?

Nein, Cardea ist unabhängig und erbringt keine Anlage-/Vermögensberatung  bzw. Bankdienstleistungen. Wir fördern weder die Vermittlung/Abschluss von Finanzdienstleistungen, noch empfehlen wir Finanzprodukte aller Art. Wir konzentrieren uns mit den fachlichen und technischen Möglichkeiten darauf, die Kunden bei der Auswahl und Entscheidung hinsichtlich des aktuellen oder künftigen Finanzpartners transparent, unabhängig, systematisch und bestens zu begleiten.

Welche Unterlagen muss ich für einen Performance-Check zur Verfügung stellen? Was erhalte ich nach der Analyse ?

Für den Check sind nur diejenigen Unterlagen per Post, Mail-Scan, Foto, etc. an uns zu übermitteln, die Sie per Post, e-Banking von Ihrer Bank erhalten haben. Eine eigene Aufbereitung, Selektion etc. ist nicht erforderlich. Vermögensausweise mit Aufstellung der durchgeführten Transaktionen im Bewertungsjahr sind ausreichend. Sie erhalten nach der Analyse eine Bewertung mit Handlungsempfehlungen. Siehe dazu Performance-Check.

Welche Unterlagen muss ich für einen Gebühren-Check zur Verfügung stellen? Was erhalte ich nach der Analyse?

Für den Gebühren-Check sind nur die Unterlagen per Post, Mail-Scan, Foto, an uns zu übermitteln, die Sie von Ihrer Bank erhalten haben. Eine eigene Aufbereitung, Selektion etc. ist nicht erforderlich. Vermögensausweise mit Aufstellung der durchgeführten Transaktionen im Bewertungsjahr sind ausreichend. Für die Analyse sind keine persönlichen Daten erforderlich, insofern können Sie uns die Unterlagen ohne Namen/Kontonummer übersenden. Selbstverständlich werden diese Unterlagen nicht an Dritte weitergegeben und nach erfolgter Analyse vernichtet. Sie erhalten nach der Analyse eine Bewertung mit Handlungsempfehlungen. Siehe dazu Gebühren-Check.

Erfolgt eine Nachbetreuung durch Cardea – bzw. welche Kosten fallen hierfür an?

Mindestens einmal jährlich befragen wir unsere Kunden bzgl. Zufriedenheit mit der ausgewählten Finanzdienstleister und dem Berater. Diese Interaktionen sind wichtige Bestandteile zur Sicherstellung unserer Datenqualität sowie zur fortlaufenden Qualitätssicherung. Unsere Erfahrungen zeigen, dass insbesondere auch die Finanzpartner diese Kundenfeedbacks sehr schätzen, um ihre Service- und Leistungsqualität zu überprüfen und diese bei Bedarf anzupassen. Auch diese Nachbetreuung und Qualitätssicherung ist kostenlos für unsere Kunden.

Vermögen im Ausland – mit Sicherheit:

Warum wird soviel Vermögen/Geld ausserhalb des Heimatlandes angelegt?

Viele vermögende und/oder institutionelle Anleger/Investoren diversifizieren bei der Vermögensanlage nicht nur hinsichtlich der einzelnen Anlageinstrumente (Aktien, Obligationen, Rohstoffe, Devisen usw.) sondern auch über verschiedene Finanzinstitute und Ländergrenzen hinweg. Bei einer Diversifikation ausserhalb des Heimatlandes können Anleger -je nach ausgewählten Finanzplatz- von zusätzlichen Vorteilen hinsichtlich Sicherheit, Marktzugang/Internationalität, Anlageuniversum, Währungen sowie Beratungskompetenz profitieren.

Aus den Statistiken der Nationalbanken geht hervor, dass weltweit mehr als ein Drittel des Geldvermögens ausserhalb des Heimatlandes der jeweiligen Anleger/Investoren angelegt ist. Die beiden grössten sogenannten „off-shore“ Finanzplätze sind aufgrund ihrer hohen wirtschaftlichen Stabilität, Rechtssicherheit, stabile/feste Währungen und langjährigen Expertise die Schweiz und Singapore.  Alleine in der Schweiz – dem grössten off-shore Finanzplatz der Welt – sind rund 3.500 Mrd. CHF Vermögen von Nicht-Schweizern angelegt.  Mehr Sicherheit (insbesondere wegen EU- und EURO-Unsicherheiten) und bessere Performance sind heute Hauptgründe für die Vermögensdiversifikation von DE/EU-Bürgern mit Vermögen im Ausland. Mit Einführung des automatischen Informationsaustausches (AIA) wird die korrekte Besteuerung auch von Auslandsvermögen weltweit sichergestellt.

Welche Vorteile/Nachteile habe ich bei einer Geld/Vermögensanlage in der Schweiz oder in Singapore?

Aus Sicht eines ausländischen Anlegers hat eine Vermögensanlage in der Schweiz keine Nachteile. Im Gegenteil – so profitieren heute Anleger die ihr Vermögen diversifiziert bei Schweizer Banken/Vermögensverwalter anlegen von einer Schweizer Einlagensicherung. Die Funktionsweise ist ähnlich wie die in der EU. Wichtiger ist jedoch die Bonität und Stabilität des Landes, in denen das Finanzinstitut beheimatet ist.  Deswegen erfreuen sich Banken und Vermögensverwaltern in Schweiz an mehr als 3,5 Billionen CHF Kundenvermögen aus aller Welt (darunter ein Drittel Europäer), die ihnen anvertraut wurden. Gründe hierfür sind, die eigene Währung (CHF) als alternative zum Euro (€), die langjährige hohe politische und wirtschaftliche Stabilität und Rechtssicherheit, der Wohlstand der Bevölkerung sowie die Sicherheit und Kompetenz der Finanzindustrie in der Schweiz. Geografische Nähe in der Mitte Europas und die Vielsprachigkeit der Kundenberater erleichtern vielen Kunden den Zugang.  Mit Einführung des automatischen Informationsaustausches ist auch die gleichwertige Besteuerung einer Vermögensanlage im Ausland im Vergleich zur Anlage bei Banken im Heimatland sichergestellt. Vorurteile, dass  Anlagen im Ausland  mitunter zur Vermeidung/Hinterziehung von Steuer im Heimatland dienen, sind nun beseitigt. Durch eine nachgelagerte Besteuerung von Vermögenserträgen, als Ersatz für die in Deutschland praktizierte Abgeltungssteuer, können legal Vorteile aus dem verzögerten Liquiditätsabfluss erzielt werden. Die Anonymität und Vertraulichkeit durch das Bankkundengeheimnis, das ausserhalb der Schweiz nicht gegenüber den Finanzämtern des Heimatlandes der Anleger gilt- ist aber weiterhin für viele Kunden wichtig. Ein automatischer Zugriff auf Bankendaten seitens staatlicher Organisationen,  so wie in Deutschland, ist in der Schweiz nicht möglich und trägt dem Wunsch nach Persönlichkeitsschutz Rechnung.

Die Ausführungen zur Schweiz sind im wesentlichen auch für den Finanzplatz Singapore zutreffend.  Ausgewählte Banken/Vermögensverwaltern zeichnen sich dort v.a. durch die Nähe und Kompetenz bezüglich der Investitionsmöglichkeiten auf den asiatisch/pazifischen Kontinenten aus. Die Währung (SGD)  des Stadtstaates Singapore ist eng mit der Entwicklung des US-Dollars verknüpft.

Für die Banken und/oder Vermögensvewalter-Auswahl in beiden Finanzzentren ist es wichtig, dass diese professionell und  unter verschiedenen, individuellen Anforderungskritieren erfolgt. Nur so bringt eine Anlage im Ausland dauerhaft viel Freude hinsichtlich Sicherheit, Performance und Komfort.

Wie sicher ist mein Geld bei einer Schweizer Bank?

Die Schweiz ist mit ihrem AAA-Länderrating, der hohen politischen und wirtschaftlichen Stabilität, der eigenen Währung mit hoher Finanzkraft, mit erstklassigen Bildungs- und Forschungsniveau und der geografischen Lage eines der sichersten Länder in der Welt. Davon profitieren auch die Finanzinstitute mit Sitz in der Schweiz. Dennoch unterscheiden sich die Banken/Vermögensverwalter hinsichtlich Eigentümerstruktur, Bonität und Sicherheit. Von Banken mit einer Staatsgarantie bis hin zu Privatbanken, bei denen die Eigentümer noch mit ihren Privatvermögen haften, sind alle Varianten vorhanden. Für alle Banken existiert eine mit der in der EU vergleichbaren Einlagensicherung. Bankeinlagen und Bankobligationen sind bis zu einer Höhe von 100.000,– CHF gesichert. Wertpapier-Depotinhalte gehören im Fall einer Bankliquidation/Konkurs nicht in die Bank-Vermögensmasse, sondern verbleiben beim Kunden.

Dennoch ist es mit Blick auf Vermögenserhalt und Sicherheit wichtig, die individuellen Anforderungen hinsichtlich Bonität und Sicherheit bei einer passgenauen Auswahl zu analysieren und zu bewerten.

Wie sicher ist mein Geld bei einem Schweizer Vermögensverwalter?

Unabhängige Vermögensverwalter in der Schweiz beraten und verwalten das anvertraute Vermögen im Auftrag ihrer Kunden und unterstehen dem Geldwäschereigesetz und müssen entweder über eine Bewilligung der schweizerischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FINMA) verfügen oder einer anerkannten Selbstregulierungsorganisation (SRO) angeschlossen sein. Die SRO des VSV ist seit 1999 offiziell anerkannt.
Finanzintermediäre, die sich für einen Anschluss an die SRO des VSV entscheiden, sind automatisch auch Mitglieder im Berufsverband – und damit verpflichtet, die Schweizerischen Standesregeln des VSV einzuhalten. Diese entsprechen den behördlichen Vorgaben – und sind von der FINMA genehmigt.

Die Kundenvermögen (Liquidität und Wertpapiere) sind bei einer/oder mehreren Schweizer Depotbank(en) angelegt und der Vermögensverwalter hat über eine Vollmacht die Möglichkeit, die Dispositionen – im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen mit dem Vermögensverwalter- vorzunehmen. Bezüglich Sicherheit der Depotbank siehe FAQ – Sicherheit einer Schweizer Bank.

Bei mehr als 2000 unabhängigen Vermögensverwaltern in der Schweiz ist es notwendig bei der Auswahl neben Bonität und Sicherheit vor einer Entscheidung die weiteren individuellen Anforderungskriterien zu analysieren und zu bewerten. Cardea berät Sie gerne hinsichtlich passgenauer Auswahl, Analyse und Bewertung und stellt so eine professionelle und erfolgreiche Auswahl sicher.

Mehrwert:

Alle Banken/Vermögensverwalter sind doch mehr oder weniger gleich. Welchen Mehrwert bringt mir der Cardea-Service ?

Nein, auch Banken und Vermögensverwalter in jedem Land unterscheiden zum Teil gravierend hinsichtlich der Bonität/Rating, der Eigenkapitalstärke und Sicherheit, dem Leistungsumfang, der Produkt- und Dienstleistungsqualität und Qualität/Ausbildung der Berater. Für eine erfolgreiche Bank/Vermögensverwalter-Auswahl zur sicheren und erfolgreichen Vermögensanlage sind weitere zusätzliche Kriterien zu beachten die Cardea fortlaufend analysiert und berücksichtigt. Deshalb ist besonders langjährige Erfahrung, Kompetenz und Datenbank-Technologie entscheidend für den passgenauen Matching-Prozess.

Ich kann doch selbst meine Bank auswählen die zu mir passt – habe ich doch bisher immer so gemacht…

In vielen alltäglichen Dinge unseres privaten und geschäftlichen Lebens haben sich bereits heute schon sogenannte Plattformen etabliert. Bei der Auswahl von Hotels, Flugreisen, technische Artikeln sowie Finanzprodukten und Versicherungen bieten spezialisierte Vergleichs- und Vermittlungsplattformen effizient und zielgerichtet Vergleiche hinsichtlich Leistungen und Preise an. Je vielfältiger, komplexer  die angebotenen Dienstleistungen oder Anbieter und umso individueller die Anforderungen sind, desto wichtiger und vorteilhafter ist es die Cardea-Plattform zu nutzen. Cardea bietet mit ihren Leistungen seit mehr als 20 Jahren Unternehmen aus der Industrie und dem Mittelstand  individuelle Transparenz, Vergleichbarkeit und erfolgreiche Vermittlung von Consulting-Dienstleistungen an. Professionelle Auswahl- und Matchingverfahren, gestützt auf moderne Datenbanktechnologien und persönlicher Fachkompetenz liefern nachhaltig schnell, zielgerichtet und qualitätsgesichert bessere Ergebnisse. Suchen, wählen und entscheiden auch Sie so professionell wie die Profis – kostenlos und unverbindlich.

Wie gross ist das Universum, aus dem Cardea mir eine Auswahl der Banken/Vermögensverwalter, die zu mir passen, zur Verfügung stellt?

Insgesamt gibt es alleine in der Schweiz mehr als 2500 Banken bzw. Vermögensverwalter. Selbst Datenbank Profis haben grosse Schwierigkeiten bei einem solchen Universum unter Berücksichtigung von mehr als 500 quantitative und qualitative Bewertungskriterien pro Finanzpartner den Überblick zu bewahren. Viele Informationen, die für eine erfolgreiche Auswahl eines Finanzpartners -im In- und Ausland- notwendig sind, sind nur nach einer individuellen Befragung des Anbieters und deren Kunden möglich.  Ohne fortlaufend gepflegte Datenbanken ist eine professionelle und intelligente Suche und Auswahl nicht möglich.  Cardea hat sich auf die leistungsstärksten Anbieter, die über mehre Jahre nachweisbar erfolgreich Kunden aus den jeweiligen Herkunftsländern betreuen, konzentriert.  Mehr als 1000 potentielle Anbieter stehen unter Beobachtung und werden regelmässig bzgl. Leistungsstärke, Geschäftsstrategie- und Entwicklung qualitätsgesichert analysiert.